"Von Usbekistan nach Turkmenistan" - Ein Reisebericht von Roland Irek

Der Streifzug Nr. 2 führt zu Städten von orientalischer Schönheit und in die Welt von 1001 Nacht.

Datum
Fr, 02.11.2018, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Ort
Seelze
Veranstaltungszentrum Alter Krug Hannoversche Str. 15a 30926 Seelze
Google Maps Position

Ein Reisebericht ohne Überblendtechnik, aber mit Dias deren Detailgenauigkeit und –schärfe wegen der Größe einem das Gefühl geben, direkt im Bild zu stehen.

Die Kulturinitative Seelze und das Kulturbüro Seelze laden ein zum nächsten besonderen STREIFZUG:
Zu den Ruinen der antiken Weltstadt Merv, zur uralten Wüstenstadt Buchara, der Oasenstadt Chiwa und dem großen Handelszentrum Samarkand mit der großartigen Architektur des Registan. Eine Reise zu prächtigen Weltkulturerbestätten auf den Spuren des Mythos Seidenstraße von Usbekistan nach Turkmenistan.
Zu sehen: beeindruckende Mausoleen, prachtvolle Paläste, geheimnisvolle Ruinen, eindrucksvolle Medresen, dem Himmel entgegenstrebende Minarette, erhabene Moscheen und einer der schönsten Plätze der Welt.

Erlebbar werden die Ort mit Hilfe von Dias, gefertigt mit einer Kamera von 1975 mit dem Spitznamen `Texas-Leica´
Deren Originalgröße beträgt 6x9 cm und sie sind damit fast so groß wie die kleinste Abzugsgröße für Papierbilder.
Die Dias in dieser Größe werden mit einem 13 kg schweren und gut einem Meter langen Projektor aus dem Jahr 1960 auf die Leinwand geworfen.
Eine besondere Technik, die unterstützt wird durch eine Leinwand von 2,5 x 4 m Größe.
So entsteht das Gefühl direkt im Bild zu stehen.

Veranstalter
Kulturbüro und Kulturinitiative Seelze e.V.
Email-Kontakt

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz