Sanierung der Leinebrücke: Abschnitt der L390 wird für drei Wochen gesperrt

29.03.2018

Wegen Bauarbeiten an der Leinebrücke wird die Garbsener Landstraße (L390) ab Montag, 16. April, für voraussichtlich drei Wochen voll gesperrt.

Eine Durchfahrt ist damit in beiden Fahrtrichtungen nicht möglich. Der Kraftverkehr wird weiträumig umgeleitet. Rad- und Fußgänger können diesen Bereich jedoch passieren.

Während der Sanierung der Fahrbahn und des sogenannten Kappenbereichs im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr werden im Abstand von rund 20 Metern vor und hinter der Brücke Absperrungen aufgestellt. Die benachbarte Mühlenstraße ist weiterhin uneingeschränkt befahrbar. Der Verkehr aus Seelze in Fahrtrichtung Garbsen wird über die Bundesstraße 441 und die Kreisstraße 356 auf die Autobahn 2 in Richtung Garbsen umgeleitet. Der Verkehr aus Garbsen in Richtung Seelze wird über die Autobahn 2 oder über die Hannoversche Straße und die Bundesstraße 6 auf die Stöckener Straße (L395) umgeleitet. Die übliche Route der Buslinie 431, die über die Leinebrücke führt, wird während der Bauarbeiten wie auch bei Hochwasser nicht bedient.

Auf den Umleitungsstrecken ist wegen des zu erwartenden erhöhten Verkehrsaufkommens teils mit erheblichen Behinderungen zu rechnen. Um die Verkehrsbehinderungen auf ein Mindestmaß zu beschränken, arbeiten die von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr beauftragen Firmen an sechs Tagen pro Woche und bei voller Ausnutzung des Tageslichts.
 

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz