Sperrung des Aufzugs an der Heimstättenbrücke wegen defekter Türen

13.08.2019

Der im Jahr 2009 in Betrieb genommene Aufzug an der Seelzer Heimstättenbrücke (Kantstraße gegenüber Döteberger Straße) musste wegen eines Türschadens gesperrt werden.

Nach Mitteilung der Firma, die für die Wartung des Fahrstuhls zuständig ist, wird die Beschaffung neuer Türen beim Hersteller voraussichtlich etwa 15 Wochen dauern. Als Sofortmaßnahme, um insbesondere Kindern mit Fahrrädern und Personen mit Kinderwagen oder Rollatoren die Nutzung der Fußgängerbrücke weiterhin zu ermöglichen, werden von der Stadt Seelze zunächst ab Mittwoch, 14. August, für zwei Wochen in der Zeit von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr zwei Personen an der Treppe der Heimstättenbrücke bereitstehen, um Passanten bei der Nutzung der Treppe zu unterstützen. In der Zwischenzeit wird nach Alternativlösungen gesucht, um die Behinderung der normalen Nutzung so gering wie möglich zu halten.

Die Stadt Seelze bittet um Verständnis für die unangenehmen Begleitumstände des Fahrstuhlausfalls! Der Aufzug an der Fußgängerbrücke wird vor allem als Verbindung von Seelze-Süd zum Seelzer Zentrum stark frequentiert. So wurden für den Zeitraum von Januar bis Juni 2019 insgesamt rund 77.500 Fahrten dokumentiert. Das entspricht durchschnittlich etwa 428 Fahrten pro Tag.  

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz